OLG Karlsruhe: Günstigkeitsprinzip im Rahmen des Art. 19 Abs. 1 Satz 2 EGBGB

Von |2016-09-27T06:58:43+00:00September 27th, 2016|Familienrecht|

Oberlandesgericht Karlsruhe, Beschluß vom 15.1.2016, (20 UF 133/15): Zur Anwendung des Günstigkeitsprinzips in Fällen, in denen die Abstammung des Kindes gemäß Art. 19 Abs. 1 Satz 2 EGBGB alternativ nach deutschem Sachrecht oder nach einem ausländischen Sachrecht bestimmt werden kann. Jedenfalls dann, wenn eine Vaterschaftsanerkennung durch den biologischen Vater nicht erfolgt ist und auch nicht [...]